Schloss
Schönebeck

Von Vegesack in die Welt

1357 als Burganlage erstmals urkundlich erwähnt, um 1640 im Stil des Barock errichtet und wohl seit 1950 im Besitz der Freien Hansestadt Bremen: Schloss Schönebeck zählt zu den bedeutendsten Baudenkmalen im Bremer Norden. 1972 richtete der „Heimat- und Museumsverein für Vegesack und Umgebung e.V.“ hier ein Museum ein.

Schwerpunkt der weitgehend vereinseigenen Sammlung: Historischer Walfang, die Anfänge der industriellen Entwicklung der Region am Beispiel der Keramikproduktion und der Tauwerkfabriken, der Beginn der Rettung Schiffbrüchiger, der Vegesacker Heringsfischerei und die Zeit der Segel- und Dampfschifffahrt von Vegesack aus in die Welt, der Afrika-Reisende Gerhard Rohlfs und der Südsee-Kapitän Eduard Dallmann.

Kontakt

Schloss Schönebeck
Im Dorfe 3-5
28757 Bremen

Tel.: 0421 – 62 34 32
Fax: 0421 – 69 63 95 22
Mail: post@museum-schloss-schoenebeck.de

zur Webseite

Öffnungszeiten

Di, Mi & Sa
15.00 bis 17.00 Uhr

So
10.30 bis 17.00 Uhr

Gruppen, Führungen und Kindergeburtstagsfeiern
(auch ausserhalb der Öffnungszeiten)
nach vorheriger telefonischer Terminabsprache.

Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden