Vegesacker Pappbootregatta 2024: Bootsbauer gesucht

am Sa., 11.05.2024 mit Irish Folk Festival

Gesucht: Interessierte Teams, die an der 11. Vegesacker Pappbootregatta als aktive Teilnehmer in einem selbstgebauten Schwimmkörper aus Pappe teilnehmen möchten. Auch werden Helfer und Sponsoren gesucht. Das nächstes öffentliche Info Treffen wird am 23.02.24 im Nautilushaus, zum Alten Speicher am Museumshaven in Vegesack von 16.30 bis 18 Uhr stattfinden.

Die Regeln und Vorgaben für einen Bau eines Pappbootes:

Der Phantasie sind beim Bau der Pappboote keine Grenzen gesetzt – In diesem Jahr unter dem Motto “Bewegung“. Es gibt jedoch einige Regeln, die für eine Teilnahme
Voraussetzung sind:

Bau der Boote/Schwimmkörper (SK)

  1. Das Boot muss aus Papier, Pappe oder Karton gebaut sein. Materialien wie beschichtete Kartonagen (Tetra Pack, Holz etc.) sind nicht zugelassen.
  2. Als Klebemittel dürfen Kleister, Holzleim und ungiftige andere Klebstoffe verwendet werden.
  3. Die Farbgebung / Lackierung mit Farbe oder Lack ist zulässig, wenn diese umweltfreundlich ist, gern auch biologisch abbaubar.
  4. Die Größe der Boote darf maximal 5,00 m Länge und 2,50 m Breite betragen.
  5. Dekorative Elemente, wie z. B. Segel, Tauwerk oder Galionsfigur, dürfen auch aus anderen Materialien bestehen, diese müssen aber problemlos abnehmbar und entsorgbar sein.
  6. Pro Person ist ein Stechpaddel erlaubt. Der Antrieb des Schwimmkörpers muss nicht zwingend ein Stechpaddel sein. Jeder Skipper kann mit eigener Muskelkraft
    den Schwimmköper fortbewegen. Eine Starthilfe von außen ist nicht gestattet.
  7. Jedes Boot muss mit mind. einem „Kapitän“ im Boot besetzt sein. Dieser muss nicht der Verantwortliche auf der Anmeldung sein. Wichtig ist ein Ansprechpartner
    für das Orgateam, der bei der Anmeldung unbedingt mit anzugeben ist. Die Anzahl der Besatzungsmitglieder sollte insgesamt 10 Personen nicht überschreiten. Aus-
    nahmen sind auf besonderen Wunsch anzumelden.
  8. Alle teilnehmenden Mitfahrer müssen schwimmen können. Eine Schwimmweste ist vor dem Einstieg in den Schwimmkörper von jedem Skipper anzuziehen. Eine
    kleine Menge an Schwimmwesten kann – nur nach gesonderter Anmeldung – zur Verfügung gestellt werden. Hierfür wird ein Pfandgeld am Veranstaltungstag von
    € 10,- erhoben. Bitte unbedingt 15 Min. vor den Rennen am MTV-Infozelt melden.
  9. Die schwimmenden Ideen werden nicht nur der Öffentlichkeit präsentiert. Eine Fach-Jury von mindestens 3 Personen, wird vor den Rennen die Schwimmkörper auf
    das Regelwerk prüfen und sicher auch einige Fragen stellen und notieren. Schnelligkeit und Kreativität sind wichtige und messbare Bewertungskriterien der Jury. Die Jury wird gut erkennbar, ab ca. 13 Uhr, die Schwimmkörper aufsuchen und die ersten Bewertungspunkte vor den Rennen notieren. Auch der Moderator wird vorbeikommen und die Teams interviewen. Eine kurze Beschreibung des Teams ist bitte unbedingt schon mit der Anmeldung abzugeben und erleichtert u. a. die Pressearbeit.
  10. Die Aufstellung des gebauten Schwimmkörpers muss am Veranstaltungstag bis spätestens 12 Uhr abgeschlossen sein. Ab 12 Uhr ist das Rahmenprogramm geplant, an dem alle gern teilnehmen könen. Startnummern und Stellplätze der Teilnehmer werden vor Ort vom Organisationsteam zugeteilt.
  11. Alle mitgebrachten Materialien inkl. des Schwimmkörpers sind unbedingt wieder mitzunehmen. Die Veranstaltungsfläche ist sauber zu hinterlassen. Eine Reinigung oder eine Entsorgung wird ggf. in Rechnung gestellt. Jedes Team kann nach Bestellung auf der Anmeldung Bierzeltgarnitur/-en (einen Tisch und zwei Bänke) als kostenpflichtige Leihgabe erhalten. Die vollständigen Garnituren sind persönlich beim MTV Infostand abzuholen und auch zurückzugeben. Alle Teile werden dort mit der Teamnummer versehen. Bei Nichtrückgabe behält sich der Verein vor, eine Rechnung zu erstellen.

Zu den Rennen: (Änderungen vorbehalten)

  • Nach dem Motto: „Wer schwimmen kann darf starten“ wird am Veranstaltungstag eine Strecke von ca. 200 m zu paddeln sein. Es ist geplant zwei Teams gegen-
    einander starten zu lassen. Es wird eine sog. Acht (um jeweils eine Boje herum mit Wendemanöver) gepaddelt. Die Teams der Kategorie Schnelligkeit haben die
    hintere Boje zweimal zu umfahren. Die Startseite wird auf der Bühne ausgelost, hierzu müssen von jedem Team 2 Personen zur Auslosung auf die Bühne abgestellt
    werden.
  • Ein Rennplan wird gut sichtbar am MTV-Ruderhaus ausgehängt. Ein zweites Rennen ist ohne Bewertung möglich, meldet Euch beim Orgateam.
  • Eine Anmeldung pro Team ist in jeweils einer Kategorie (Kreativität oder Schnelligkeit) ohne Altersbeschränkung möglich.
  • Der Start eines jeden Rennens erfolgt, wenn alle im Boot sitzen und durch ein Signal, nach dem Kommando „In der Pappe fertig los“.
  • Die teilnehmende Mannschaft mit Helfern sollten die „Schwimmkörper“ vor und nach dem Rennen innerhalb von 5 Min. nach Anweisung des Moderators oder Or-
    ga-Teams zu und aus dem Wasser holen. Zeitlichen Verzögerungen sind bitte unbedingt zu vermeiden.
  • Zum Abschluss ist eine Siegerehrung aller Teams geplant. Alle Teams können im Anschluss die Siegerehrung gern bei der Musikveranstaltung im Museumshaven ausklingen lassen, für das leibliche Wohl ist gesorgt.
  • Jede teilnehmende Mannschaft erhält auf der Bühne eine Urkunde und die Siegermannschaft einen Wanderpokal mit einem Preisgeld pro Kategorie. Das Preisgeld für die Plätze 1 bis 3 beträgt: € 100/50/25.
  • Es wird außerdem ein Pokal „Spezial Pappi“ verliehen. Dieser Preis wird an ein Team vergeben, das der Jury besonders positiv aufgefallen ist. Dieses Team erhält ein Preisgeld von 100 €.
  • Der „MTV-Kreativ Wanderpokal“ wurde von Anke Ronzenahl (Foto), gestaltet und wird an das kreativste Team vergeben

Allgemeine Informationen: (Änderungen vorbehalten)
Eine verbindliche, schriftliche Anmeldungen und Zahlung einer Startgebühr von mindestens 15,- Euro ist schnellstmöglich abzugeben, wir bitten, den Überweisungsträger mitzusenden! Nur die ersten 20 Teams, die sich schriftlich angemeldet haben, erhalten eine Zusage von uns.
Anmeldungen bitte per E-Mail: pappboot@mtv-nautilus.de mit folgenden Eckdaten „Name/Firma/Schwimmkörper, 10. Veg. Pappbootregatta 2024“ angeben.
Nur durch den Zahlungseingang kann an der Veranstaltung teilgenommen werden. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.
Die schnellsten und die schönsten Boote werden in der Kategorie (A /B) nach Punkten bewertet. ACHTUNG Wenn Teams der Kategorie „Schnelligkeit“ drei Mal mit dem gleichen Schwimmkörper, ohne optische Veränderung ins Rennen gegangen sind, können diese mit dem Schwimmkörper bei der vierten Anmeldung, nur in der Kategorie „Kreativität“ an den Start gehen. Vergeben wird eine Auszeichnung „Spezial-Pappi“ für das Team und/oder Schwimmkörper die am Veranstaltungstag besonders aufgefallen sind, z. B. durch besonderen Teamgeist, imposantes Untergangs- oder Steuermanöver usw. – ohne Berücksichtigung der Zeit, Krea-
tivität oder Kenter-Manöver.
Das zu verwendende Material, Papier, Karton und Pappe gibt es überall. Einfach mal in den Super- und Baumärkten oder bei anderen Unternehmen nachfragen. Es sollte kein Problem sein das benötigte Material kostenfrei zu erhalten. Kleister und Holzleim sind ebenfalls kein großer Kostenfaktor. TIPP: Trockenzeit! Papier, Pappe und Leim brauchen Zeit fürs durchtrocknen. Das ist wichtig für die Haltbarkeit Eures „Pappis“!
Da die genaue Anzahl der teilnehmenden Boote noch nicht fest steht, kann die Dauer der Regatta nicht genau vorhergesagt werden. Geschätzte Zeit für einen Durchgang (Rennen) max. 10 Minuten.
Der Ablauf während des Rennens wird wasser- und landseitig durch fachkundiges Personal und einem Sanitätsdienst vor Ort sichergestellt. Bei Kenterung oder einem drohenden Auseinanderbrechen der Schwimmkörper/ Boote stehen weitere Mitstreiter / Helfer zur Verfügung.
Die Teams sollten sich bei Hilfebedarf unbedingt laut bemerkbar machen! Eine Vorstellung aller teilnehmenden Schwimmkörper und deren Erbauer ist auf der Eröff-
nungsbühne (siehe dortiges Programm) vorgesehen. Ein Teamsprecher / Kapitän sollten für Nachfragen zur Verfügung stehen und auf die Bühne kommen. Ein Steckbrief wäre super.
Private Pkw‘s können NICHT im Hafengebiet geparkt werden, da die gesamte Ausstellungsfläche benötigt wird. Unter vorzeitiger Angabe von PKW-Kennzeichen kann ggf. eine Parkplatzreservierung (Lürssen Gelände, hinter dem MTV NAUTILUSHAUS / Schrankendurchfahrt) erfolgen. Parkplätze bei Fa. Lürssen stehen den Teams nur nach schriftlicher Anmeldung kostenlos zur Verfügung. TIPP: Parkhäuser!
Nach der Siegerehrung und dem Abbau kann gern gefeiert werden. Ein tolles Unterhal-tungsprogramm ist an diesem Veranstaltungstag vorgesehen. Irish Folk Party mit „F.misd“. Für Schäden jeglicher Art wird der Veranstalter (MTV NAUTILUS) nicht aufkommen. Stechpaddel sind bitte von jedem Team mitzubringen und werden nicht gestellt.